Klavierkurs mit individuellen Schwerpunkten - Musikurlaub in der Toskana​

Urlaub mit Klavier: Ein bis zweimal im Jahr, in der Regel um Ostern herum sowie im August, finden diese beliebten Kurse in der Toskana statt.

Von Anfängern bis Fortgeschrittenen: Klavierspieler aller Levels können teilnehmen (vorausgesetzt, du hast schon mit dem Klavierspiel angefangen! Für Einsteiger ohne Vorkenntnisse bieten wir in der Toskana ebenfalls den Kurs ENDLICH KLAVIER SPIELEN an) und ihre Themenwünsche einbringen.

Eine Woche lang gibt es viel Zeit zum Üben, Spielen, Fragen, Diskutieren, Austauschen. Aber auch zum Nichsttun und Relaxen, in traumhafter Umgebung, mit den leckersten toskanischen Spezialitäten und gutem Wein

Erstaunlich ist immer wieder, welche nachhaltigen Veränderungen und neuen Impulse in einer so relativ kurzen Zeit entstehen: der enorme pianistische Rückenwind, die neue Inspiration, die Lust am Üben, die neuen Erkenntnisse, die neu entdeckten musikalischen Potentiale.

Das Klavierspielen bekommt eine neue Dimension, es entstehen Inspirationen und Lust auf Neues, und durch die Vielfalt der Eindrücke ist gewährleistet, dass das, was hier gelernt wird, hängenbleibt und sich tief einprägt.

Du befindest dich in einer anderen Welt, wo du rund um die Uhr Zeit hast für dein Lieblingsthema: das Klavier, die Musik und den Austausch mit anderen, die die gleiche Leidenschaft (jeweils auf ihre eigene Art) pflegen.

Die Kursorte sind ebenfalls ein wichtiger Faktor dieser „anderen Welt“: voller Inspiration, getragen von dem Traum, hier ganz besondere Lebensentwürfe wahr werden zu lassen und eine (temporäre) Heimat für Menschen zu schaffen, die Sehnsucht haben nach Begegnung, Musik, Inspiration, Leben…

Da ist DOCCIONE, ein altes Gehöft in den Bergen des Casentino, im Norden der Toskana, wo viele Kurse und Musik-Urlaubs-Projekte seit Jahren stattfinden. Unweit des Ortes, wo Franziskus von Assisi seine letzten Lebensjahre in Ruhe und Abgeschiedenheit verbrachte. Es ist eine wunderschöne, ruhige und naturbelassene Gegend, von der aus auch Tagestouren nach Arrezzo, Florenz und an andere berühmte Orte der Toskana möglich sind.

Da die Besitzer selbst Musiker sind, ist das Anwesen voller Musik und voller Instrumente. Zur Ausstattung gehören 3 Flügel und 4 Klaviere sowie mehrere E-Pianos. Für den Kurs wir zusätzlich noch ein weiterer, modernen Flügel gemietet. Es gibt also fast mehr Instrumente als Kursteilnehmer – da kann theoretisch rund um die Uhr geübt und gespielt werden!

Und für die Relax-Zeiten dazwischen gibt es die traumhafte unberührte Natur rundum, die wunderschönen Liegewiesen und lauschigen Plätzchen sowie seit letztem Jahr den Swimming-Pool!

Der zweite Ort, MAZZOLLA, liegt am anderen Ende der Toskana, ganz nahe bei Volterra. Die Zeit scheint stehen geblieben zu sein, eine unglaublich friedliche und inspirierende Stimmung herrscht dort. Ein malerisches Dorf mitten in der Landschaft – hier ist tatsächlich die sprichwörtliche „Bilderbuch-Toskana“. Mazzolla ist der zweite Standort der Accademia, die vor allem in Querceto, wenige Kilomenter entfernt von hier, ihren Hauptstandort hat.

Hier finden seit über 20 Jahren die unterschiedlichsten Kurse statt: Musikkurse (Gesang, Klavier, Orchester, Kurse für Kinder und Jugendliche usw.), Bildende Kunst (Bildhauerei, Malen, Zeichnen, Aquarell usw.), Tangotanzen, Fotografie, Yoga, Feldenkrais und vieles mehr. Auch Konzerte bis hin zu kompletten Opernaufführungen werden hier durchgeführt, und es gibt regelmäßig Kunstausstellungen und weitere künstlerische Projekte.

Für unsere Klavierkurse werden die vorhandenen Klaviere ergänzt durch weitere Instrumente (Flügel, Klaviere, E-Pianos), die im ganzen Dorf verteilt werden.

 Die Toskana ist eine ganz besondere Gegend, wo man entdeckt,
dass das Leben auch ganz anders sein kann –
Inspiration ist hier sozusagen überall integriert…

Klavierspielen in der Toskana: der ganz besondere Aktivurlaub!

2024 wird es im Sommer erstmals 4 Kurswochen geben!
Davon 2 Wochen in Il Doccione (bei Arezzo),
und 2 in Mazzolla (bei Volterra)

Kursbeschreibung

An fünf Kurstagen gibt es ein strukturiertes Unterrichtsprogramm für die ganze Gruppe; hier wird gemeinsam an zentralen Themen gearbeitet, wie z.B. Üben, Auswendig lernen, Prima Vista Spiel, Improvisation, interpretation, Spieltechnik, Rhythmik, Bewegung usw. 

Mittwochs ist unterrichtsfrei, also Gelegenheit für einen Ausflug nach Arezzo, Florenz (Doccione) bzw. Volterra oder ans meer bei Cecina (Querceto, Mazzolla). Oder eine Wanderung in der herrlichen Natur der direkten Umgebung. 

Die Auswahl der Themen und Schwerpunkte des Kurses wird mit den Teilnehmern gemeinsam erstellt, und der Unterricht wird so gestaltet, dass alle Teilnehmer auf ihrem Niveau die erarbeiteten Konzepte umsetzen können.

Es gibt vor Ort ausreichend Instrumente (Flügel, Klaviere, E-Pianos), so dass du jederzeit üben und spielen kannst. Auch für das gemeinsame Spiel zu vier oder mehr Händen bietet sich hier die ideale Gelegenheit!

Zusätzlich zu dem Gruppenunterricht kann nach Belieben Einzelunterricht dazu gebucht werden; dieser ist im Gesamtpreis nicht enthalten und wir dann am Ende des Kurses bezahlt (50.- für 45 Min. oder 40.- für 30 Min.). So ist gewährleistet, dass alle Teilnehmer nach ihren individuellen Bedürfnisse Unterricht im gewünschten Umfang erhalten.

Im Gesamtpreis ist je nach Kursort Halb- oder  Vollpension enthalten. Das Essen ist überwiegend vegetarisch und aus biologischem (z.T. eigenem) Anbau und in der Regel aus der Region. Und genauso lecker wie legendär!

Kosten

Kursgebühr 780,00 €

Unterkunft/Verpflegung:
siehe Preiskategorien weiter unten

Einzelunterricht (optional):
40,00 €/ 50,00 € (30 Min./45 Min.)

Kosten für Unterkunft & Verpflegung:

Il Doccione

Alle hier genannten Preise gelten incl. Vollpension

ZIMMER MIT BAD

710,- / Woche p.P. als Einzelzimmer

610,- / Woche p.P. als Doppelzimmer

GROSSES ZIMMER MIT BAD

760,- / Woche p.P. als Einzelzimmer

650,- / Woche p.P. als Doppelzimmer

APPARTEMENT

710,- / Woche p.P. im Doppelzimmer

(Als Einzelzimmer nur in Ausnahmefällen auf Anfrage)


Die günstigeren Versionen:

ZIMMER OHNE EIGENES BAD

(Das Bad ist nicht weit vom Zimmer entfernt und wird u.U. mit anderen Gästen geteilt)

610,- / Woche p.P. als Einzelzimmer

460,- / Woche p.P. als Doppelzimmer

CAMPING

Zelt € 350,- / Woche p.P.

Wohnmobil € 410,- / Woche p.P.

Für alle Kategorien gilt:

Kinder bis 3 Jahre sind frei

Kinder 3 – 14 Jahre zahlen 50%



Querceto/Mazzolla

490.- € für Unterbringung und Halbpension

Zusätzlich wird ein Jahresbeitrag von 15.- für den Kulturverein berechnet.
Die Standard-Unterbringung erfolgt in 2-Bett Zimmern
(2 Teilnehmer teilen sich ein Zimmer)
Die folgenden Belegungsvarianten können dazugebucht werden:

QUERCETO: Zuschläge pro Woche (pro Person)

Einzelzimmer

+140.- €

Eigenes Bad

+140,- €

Schloss Appartement (incl. Pool-Nutzung)

ca. +210-350,- €



keine Termine

Hier ein Presseartikel über unseren Toskana-Kurs:

Klavierspielen und Geniessen: Toskana-Workshop für Laienmusiker

Die Grillen zirpen unter den Zypressen, und der sanfte toskanische Wind weht Klänge von Chopin und Bach durch die kühlen Räume des alten Bauernhauses.

Oder sind es Improvisationen, oder einfach nur Übungen, die sich da in der flirrenden Luft zu einem ganz einzigartigen polyphonen Geflecht verbinden? Eindrücke von einem Klavierkurs, den der Pianist Jens Schlichting seit vielen Jahren mit Erfolg veranstaltet.

Nach einem Unterrichtstag, der sowohl Einzel- als auch Gruppenunterricht enthielt, ausserdem Zeit zum Üben und Spielen, zum Relaxen und lesen, sitzen die Kursteilnehmer auf der schattigen Terrasse zusammen, die Genüsse der toskanischen Küche noch auf der Zunge, den lokalen Rotwein im Glas. Gesprächsthema: Klavier. Offensichtlich unerschöpfliches Thema, und offensichtlich genießen es alle, ob Anfänger, ambitionierte Laien oder Halb-Profis, endlich mal in aller Ruhe unter Gleichgesinnten fachsimpeln zu können: kann Lang-Lang wirklich bestehen gegenüber Horowitz oder Michelangeli? Wie ist das Idealtempo für Mozarts „Alla turca“?? Und immer wieder: Fingersatz! Wie spielst du diese Stelle, was würdest du hier empfehlen, ist das wirklich so gemeint wie es in den Noten steht???
Was die Ankündigung voraussagt, tritt mindestens genauso ein: „…nicht zuletzt das Zusammentreffen so vieler „Gleichgesinnter“ mit unterschiedlichem Spielniveau (…endlich mal fachsimpeln über (Klavier)Gott und die (Klavier)Welt, möglicherweise bei einem guten Rotwein unter dem toskanischen Mond…) macht den Reiz dieses Kurses aus und verspricht, zu einer einzigartige inspirierenden (Klavier)Woche zu werden!“
Extra für den Kurs werden Jahr für Jahr Klaviere und Flügel zu dem entlegenen Gehöft im Casentino transportiert; die Gegend in der nördlichen Toskana ist noch ein Geheimtipp und nicht vom Massentourismus in Mitleidenschaft gezogen worden. Durch die Höhenlage ist das Klima angenehm, es mangelt nicht an frischem Wind, frischem Quellwasser und kühlenden Nächten. Der Ort liegt abgeschieden mitten in traumhafter Natur, und ist doch toskanisch genug, dass sich Tagestrips nach Arrezzo, Florenz oder Siena durchaus lohnen.
„Viele Teilnehmer kommen regelmäßig wieder, weil die Kombination von Entspannung, inspirierender Umgebung, Zusammensein mit netten Menschen sowie konzentriertem Unterricht einfach guttun und oft auch einen ungeahnten Effekt auf die eigene pianistisch-musikalische Entwicklung haben“ weiß Kursleiter Jens Schlichting zu berichten. Wen wundert’s: die Lernpsychologie hat ja schon seit langem erkannt, dass nicht nur Inhalt und Methode, sondern auch die Lernumgebung entscheidend zum Lernerfolg beitragen.

Da in einem Kurs maximal 10 Teilnehmer betreut werden können, das Haus sich aber in der Hauptsaison über eine gute Auslastung freut, sind in den letzten Jahren immer zwei Kurse parallel veranstaltet worden: mal waren es Gitarristen, mal Cellisten, mal Sänger, die gleichzeitig ihren Musik-Urlaub genossen und sich auch gegenseitig befruchteten- sei es durch das spontane Entstehen kleiner gemischter Ensembles, durch das gegenseitige Zuhören oder auch einfach durch den Austausch und das Gespräch über das Thema, das alle fasziniert: Musik.
In diesem Jahr wird der Kurs wieder stattfinden, wie jedes Jahr im August; auch die Ausschreibung des anderen Kurses ist nicht weniger ansprechend: „ Anfänger und Wiedereinsteiger bietet der Kurs die ideale Möglichkeit, eine (neue) Basis aufzubauen und vielfältige Ansätze kennenzulernen. Fortgeschrittenere Pianisten können intensiv an vorbereiteten Werken arbeiten oder aber sich auf Neuentdeckungen einlassen. „Klassiker“, die gerne neu Impulse im Bereich Improvisation und Jazz/Pop-Piano suchen, haben die Möglichkeit, sich einmal eine ganze Woche voll darauf zu konzentrieren. Im Gruppenunterricht werden wichtige Themen wie Auswendigspiel, Spieltechnik, strategisches Üben, Improvisation, Prima-Vistaspiel u.a. behandelt. Natürlich gilt auch hier: es werden individuelle Schwerpunkte nach den Wünschen der Teilnehmer gesetzt.“

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist erstaunlich günstig: für den Kursbeitrag erhält man sonst in der Toskana in der Hauptsaison selten mehr als eine Unterkunft mit Halbpension. Dass bei diesen Kursen nicht nur Vollpension inbegriffen ist, sondern auch die Unterrichtsgebühr bei einem hochkarätigen Dozenten, die Miete für die Klaviere sowie die Unterrichtsmaterialien, macht das Angebot besonders attraktiv. Zusatzkosten entstehen lediglich für zusätzliche Einzel-Stunden, die beim Dozenten neben dem Gruppenunterricht dazu gebucht werden können, sowie u.U. bei besonderen Unterbringungswünschen.

Eine andere Art des Kreativurlaubs und ein echter Geheimtipp für Klavier-Begeisterte!