Voraussetzungen für die jeweiligen Klavierkurse

Es ist nicht ganz einfach, die jeweiligen Voraussetzungen klar zu definieren. Am einfachsten ist es natürlich beim Schnupperkurs:

Es gibt keine! Das bedeutet: selbst wenn Sie noch nie ein Klavier angefasst haben, noch nie etwas vom Notenlesen verstanden haben, noch nie irgendetwas mit Musik zu tun gehabt haben – dann haben Sie alle Voraussetzungen, um an dem Kurs teilzunehmen. Sollten Sie dennoch bereits irgendwelche Kenntnisse haben, vielleicht sogar schon einmal (vor Jahren oder gerade eben) mit dem Kalvierspiel begonnen haben, so ist dies dennoch kein Hinderungsgrund zur Teilnahme!

Bei den Aufbaukursen und den Themenkursen (Liedbegleitung, Improvisation, Jazz-Pop-Piano) setzen wir voraus, dass Sie im “handwerklichen” Sinn mit dem Klavier klarkommen, d.h. einige Jahre ganz “normal” Klavierunterricht hatten und dadurch die grundlegenden spieltechnischen Anforderungen im Griff haben sowie einigermaßen mit dem Notenlesen vertraut sind. Das bedeutet aber nicht, dass Sie ein Repertoire von konzertreifen Stücken parat haben müssen oder ein brillanter Prima-Vista-Spieler sein müssen! Im Bereich der Musiktheorie werden keine Voraussetzungen gefprdert – dies ist immer Inhalt der jeweiligen Kurse.

Das Konzept zum  “Klavierkurs mit individuellen Schwerpunkten” ist gerade aus der Erfahrung heraus entstanden, dass das zu strikte Einteilen der Anforderungen z.B. in verschiedene pianistische Levels eher schwierig ist. Man könnte ja z.B. vorgeben: “Mittleres Spielniveau, Bach Inventionen, Schumann Album für die Jugend”. Die Einen schätzen sich dann zu vorsichtig ein (” Ich kann leider nicht das ganze Album für die Jugend und habe leider 2 Inventionen nicht richtig geübt…” ) und sind dann im Kurs unterfordert, die anderen überschätzen sich (“doch, da hab ich mal was draus gespielt, von der 8. Invention weiss ich sogar noch die Melodie…”) und sind dann zwangsläufig überfordert.

So entstand die Idee, ein Kurskonzept zu entwickeln, das auf die individuellen Bedürfnisse aller Teilnehmenden eingeht. Die Themenwünsche werden zu Beginn des Kurses gesammelt und dan so für den Gruppenunterricht aufbereitet, dass es für alle Kursteilnehmer passend, interessant und vor allem relevant für die eigene Lernsituation ist.

So könnte man also die Voraussetzung zu diesem Kurs formulieren: alle Klavierspieler bis auf die völligen Anfänger. Oder anders: man sollte zumindest den Schnupperkurs besucht und dann mindestens ca. ein halbes Jahr weitergearbeitet haben.